Gewusst?


Nero di Toscana -PALMKOHL


Ernte

Der Palmkohl oder "nero di Toscana" braucht im Gegensatz zum Grünkohl keinen Frost vor seiner Ernte. 

 

Aussehen und Wuchs

Beim Palmkohl handelt es sich um eine zweijährige, krautig wachsende Gemüsepflanze. Sie wird je nach Sorte und Standort 70 bis 100 cm hoch. In seiner Heimat, der Toscana, wachsen sie machmal bis zu drei Meter in die Höhe.

Im Gegensatz zum Grünkohl ist der Palmkohl nicht ganz winterhart und übersteht nur kurze Frostphasen bis minus fünf Grad.

Zudem ist er zweijährig. Also schneide deine "Palme" nicht ganz runter.

 

Tipp

 Aufgrund seines extravaganten Wuchses eignet sich der Palmkohl auch für die Pflanzung in grossen Kübeln (mind. 30l) oder in Hochbeeten, wo er noch im Spätherbst mit seinen palmartigen dunkelgrünen Blättern ein Hingucker ist.  

 

Fruchtfolge und Mischkultur - pflanzennachbarn

Palmkohl ist eine stark zehrende Pflanze und deshalb sollte dem Boden eine Pause von drei  bis fünf Jahren gegönnt werden, bevor wieder eine Kohlart an der selben Stelle gepflanzt wird. 

Empfehlenswerte Pflanzennachbarn sind Salat, Sellerie oder Mangold.